abschluss 2012          FILIA SOPHIA         TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN

19.11.2012

 

Unser dritter Workshop hat gezeigt: "Harry Potter" eignet sich wunderbar zum gemeinsamen Philosophieren, zum Austausch, Kennenlernen, Nachvollziehen, Infragestellen, Weiterdenken unterschiedlicher Sichtweisen. So gab es eine Fortsetzung und die vierte Philosophiewerkstatt kam ganz spontan in Kooperation mit den Indianern, der jungen Redaktion der Peiner Nachrichten, und der Stadtbücherei Peine zustande:

 

             "Harry Potter und 2012 bei J. K. Rowling"     > plakat

 

Fliegende Autos, Zeitreisen, Wurmlöcher, Paralleluniversen, Quantenphilosophie 2012 im youtube-Universum und durchaus Parallelen hierzu im Werk der Autorin gaben den thematischen Anstoß. Vergleichende youtube-Links erleichterten im Vorfeld der Veranstaltung den Zugang, bspw.

 

Paralleluniversen:     

 

Zeitreisen:

Zeitreisen

 

Während diesen Parallelen nachgegangen wurde und sich hier und da eher Skepsis auftat, entwickelte sich im Gespräch ein Zugang zu Möglichkeiten von "Welten", die unbemerkt nebeneinander existieren können, wie eben Hogwarts neben der Muggelwelt, wie aber auch das veraltete mechanistische Weltbild (wo Menschen wie Zahnräder interagieren) neben dem neuen quantenphysikalischen, das den einzelnen Beobachter zur Mitte und zum Gestalter seiner Welt macht.

 

Interessant war die Erkenntnis, dass die Muggelwelt von Hogwarts und den Zauberkräften, die hier alltäglich waren, nichts erfahren durfte, weil es die Muggel (Menschen) überfordern und ihre Welt ins Chaos stürzen würde. Getragen von der geteilten Begeisterung der jüngeren Teilnehmerinnen für "Harry Potter" entspann sich eine sehr lebhafte Diskussion: So stellten sie gemeinsam fest, dass sie mit "Harry Potter" geradezu auf- und mitgewachsen sind und sicher auch in ethischer Hinsicht hiervon geprägt wurden. Ähnlich eben wie die älteren Teilnehmerinnen, die diese Entwicklung eher über das Hören und Lesen von Märchen gemacht haben.

 

      

 

 

Im Anschluss an das Sokratische Gespräch wurde gemeinsam das "kreativ-philosophische Schreiben" geübt. Zuvor referierte PN-Redakteurin Katharina Vössing zum Journalistischen Schreiben und gab einen kleinen Einblick in den Alltag der Mitarbeiter einer Lokal-Redaktion.

für Ländliche Entwicklung, Bildung, Erfahrungsräume, Netzwerke  |  forum LEBENs-art e.V.