philo-café

 

Philosophie ist oft nicht mehr als der Mut, in einen Irrgarten einzutreten.

Wer aber dann auch die Eingangspforte vergisst,

kann leicht in den Ruf eines selbständigen Denkers kommen."

KARL KRAUS

 

 

"Philosophisches Café"

 

Inzwischen gibt es sie in vielen großen Städten*: diese Art der "Praktischen Philosophie", die 1992 von Marc Sautet in Paris im Cafe de Phare initiiert wurde**. Seit 2001 philosophieren wir auf diese Weise auch in der "Peiner Provinz" ;) > kulturwerkstatt > Sokratisches Gespräch, lösen uns aber ab und an von dieser bewährten Scholle und touren mit unseren "Philo-Cafés" auch durch die Region.

 

Wenn Sie eine interessante ggf. denkmalgeschützte Örtlichkeit kennen ("denk´mal im denkmal"), selber eine geräumig-gemütliche Besenkammer haben ("Kammer-Philososophie") oder eine "Philosophische Hintertreppe" (Buchtitel) ;) etc., geben Sie uns bitte einen Hinweis. Es muss nicht, darf aber auch ein kuscheliges Café sein :)

Methodisch orientieren wir uns am "Sokratischen Gespräch"***, sehen das aber nicht so eng und arbeiten viel mit dem "Kairos", mit der Gunst des "Augenblicks", mit dem "Eros des Gesprächs", mit den Ein- und Zu-Fällen, die sich individuell und in der Gruppe gerade so ergeben ... immer wieder spannen wir aber auch den Bogen zu zentralen Begriffen der Philosophie und bemühen uns zudem um Vergleiche zwischen "Philosophien interkulturell".

 

Nähere Infos zu Terminen/Orten > info@forum-lebens-art.net

 



*hier ein Beispiel mit der Anmerkung, dass unsere Philo-Cafés alltags- und lebensnäher, kostengünstiger bis kostenlos sind (Spenden willkommen) > philosophischer salon

**Buchtipp Marc Sautet

***Sokratisches Gespräch

für Ländliche Entwicklung, Bildung, Erfahrungsräume, Netzwerke  |  forum LEBENs-art e.V.